LOCUS MAP – MULTI FUNKTIONALE OUTDOOR NAVIGATIONS APP

Zugegeben, die Überschrift könnte leicht missverstanden werden, Faktum ist das wir zwei Apps präsentieren, oder – um es exakter zu formulieren – eine neue Version von Locus Map und ein brandneues Addon. Aber alles der Reihe nach, das neue Addon ist nur das Sahnhäubchen. Fürs Erste zur Frage welche Neuerungen bringt das neue Locus Map 3.11.0?

Ein besseres Zusammenspiel von Locus Map mit der SD-Karte ab Android 5.0

Wie allgemein bekannt verursachte Android 4.4.2. massive Probleme da es die Schreibrechte auf die SD-Karte für Programme radikal beschnitt. Wir haben darüber in unseren Blog berichtet und widmeten diesen Problem ein eigenes Kapitel in unserem Bedienerhandbuch. Android 5.0 brachte einige Änderungen die es Locus Map wieder erlaubten auf die SD-Karte zu schreiben, zumindest teilweise. Mittlerweile können Sie wieder einige Ordner auf die SD-Karte auslagern: den Ordner mit den Vektorkarten (mapsVector/), die SRTM Höhendaten (diese sind vor allen für die Geländeschattierung nützlich – data/srtm/) und den Ordner für die Sicherungen (backup/). Leider ist das aber auch schon alles – mehr ist zur Zeit nicht möglich. Auch nicht nachdem Menion eine ganze Woche investiert hat um eine Möglichkeit zu finden diese kuriose Idee von Google zu umschiffen. Somit empfehlen wir weiterhin Locus Map und den Hauptorder der Karten, in dem Locus die heruntergeladenen Karten speichert, im internen Speicher zu belassen. (Die heruntergeladenen Karten können anschliessend in einen externen Ordner auf die SD-Karte verschoben und im Kartenmanager wieder eingebunden werden.)

Menü > Einstellungen > Verschiedenes > Standardverzeichnisse

Menü > Einstellungen > Verschiedenes > Standardverzeichnisse

Einfache Feldnotizen direkt in Locus Map

Und hier einen Leckbissen für die Geocacher! Profis wissen das es Feldnotizen (Field Notes) ermöglichen Caches offline „draußen vor Ort“ zu loggen und die Daten später – wenn ein WIFI Hotspot verfügbar ist – in einem Stück an Geocaching.com zu übertragen. Dafür hat unser Freund Jarda Kvapil das fantastische und anspruchsvolle Locus Addon FieldNotes geschrieben, das er auch ständig weiter entwickelt. Leider ist es jedoch so das viele Geocacher davor zurückschrecken dieses Addon extra zu installieren und somit nicht die Vorteile der Field Notes lukrieren können. Für diese Geocacher haben wir wieder einige einfache Funktionen der Field Notes direkt in Locus Map integriert – anlegen von Field Notes, diese in eine Datei zu exportieren und deren logging. Die weitergehenden Funktionen wie das Filtern, das Sortieren oder die Statistikfunktionen bleiben weiter dem ausgeklügelten FielNote Addon vorbehalten.

Einfache Field Notes können im im neuen Feldnotizmanager verwaltet werden den Sie hier finden: Menü > Geocaching tools.

Eine detaillierte, KOSTENLOSE Luftbildkarte von Österreich

Nun können Sie auch die Berge der Alpen aus der Vogelperspektive bewundern – mit einer hochqualitativen Luftbildkarte zum NULLTARIF! Basemap.at, ein Projekt der neun Österreichischen Bundesländer und Ihrer Partner wurde in zwei verschiedenen Versionen zum Portfolio unseres Locus Stores hinzugefügt – sowohl die normale Karte als auch die Luftbildkarte. Die Karten können online verwendet werden, sie können ohne Limit gecached und kostenlos für die Offline-Verwendung heruntergeladen werden. Pro Tag können maximal 25.000 Tiles geladen werden – das ist die einzige Einschränkung. In Verbindung mit den Outdooractive Wanderkarten wird Ihre Tourenplanung in Österreich zum puren Vergnügen, sind das nicht gute Aussichten?

Hallstatt

Hallstatt

Die News von unserer Website direkt in Locus Map

Wie haben die Newsseite unserer Website Locusmap.eu direkt in Locus Map über einen einfachen, eingebauten RSS-Reader eingebunden. Damit können Sie sich nun direkt in Locus Map über allfällige Neuigkeiten auf dem laufenden halten. Die News finden Sie direkt im Hauptmenü unter dem Link zum Locus Store.

Plazieren Sie den GPS-Marker wohin Sie wollen

Auf Grund vielfachen Wunsch haben wir die freie Wahl der Position des GPS-Markes auf der Karte implementiert. Wenn Sie sich also (zB) in Richtung NordWest bewegen ist es sehr praktisch den GPS-Marker in der rechte untere Ecke des Kartenbildes zu positionieren – damit haben Sie einen wesentlich grösseren sichtbaren Bereich der Karte in Marschrichtung vor sich. Das Versetzen des GPS-Markers ist denkbar einfach – tippen sie lange auf die Schaltfläche „Karte zentrieren“ links unten, wählen Sie Position des Kartenmittelpunktes ändern und bestätigen Sie. Zum Rückstellen des GPS-Markers reicht ein Doppeltip auf die selbe Schaltfläche.

Bootmarks

Hier etwas für fortgeschrittene User. Wir haben eine Funktion implementiert die es ermöglicht URLs mit variablen Parametern zu kreieren. Sie können mit dieser Funktion Links zu Ihren bevorzugten Websites generieren in denen die aktuellen Koordinaten oder der Zoomlevel oder die Zeit mit einem Klick übergeben werden können zB um damit auf einer Website automatisch Ihre aktuelle Position anzusteuern. Sie finden diese Funktion in Menü > Mehr ganz unten.

Locus Map auf einer Armbanduhr?

Nun kommen wir zum versprochenen Sahnehäubchen das jedoch nicht für alle eines ist. Nur Besitzer der Sony SmartWatch2 profitieren davon. Sie lag für einige Zeit auf dem Schreibtisch von Menion herum – also hat er dann schlussendlich ein Addon entwickelt mit dem die SmartWatch2 über Bluetooth mit Locus Map auf dem Smartphone kommunizieren kann. Die SmartWatch zeigt Ihre Position auf der Karte, sie führt Sie mit Hilfe von Karte oder Kompass an Ihr Ziel, Sie können die Trackaufzeichnung starten, stoppen oder pausieren, zwischen verschiedenen Aufzeichnungsprofilen umschalten oder einen Wegpunkt hinzufügen. Die ganze wirkliche Arbeit wie der GPS Positionsfix oder die Trackaufzeichnung wird dabei von der Vollversion von Locus Map auf Ihren Smartphone oder Tablet in Ihrer Tasche oder im Rucksack erledigt. Die SmartWatch dient dabei als externes Display.

Bitte betrachten Sie das Ganze ist als eine Art Vorläufer der kommenden, vielseitigeren Android Wear. Hier können wir ein erstes Feedback unserer User einarbeiten und die Möglichkeiten einer kommenden Version „Locus for wearables“ ausloten.

So, das war es für heute! Wir wünschen Euch weiterhin einen schönen Sommer und einen interessanten Urlaub!

-ms-