Locus Map - multipurpose mobile outdoor navigation app

(DE) Testbericht Locus App

25.4.2015 Locus team Blog

Der Traum

Wir stehen quer auf der „lonliest road in America“, Nevada.

Wir stehen quer auf der „lonliest road in America“, Nevada.

Seit 270 Tagen sind wir „on the road“. Andy, die Schreibende und unsere Reisegefährtin „Zora“, ein selbstausgebauter, roter Toyota Landcruiser HZJ75, auch „Buschtaxi“ genannt.

Im Mai 2014 haben wir unser Auto von Hamburg, nach Halifax (CA) verschifft und sind nach einem Zwischenstopp in Island hinterhergeflogen. Entlang der Ostküste Kanadas, über Neufundland und wieder zurück, quer durch die Mitte des Riesenlandes, in den Westen und hoch bis zum „Article Circle“ führte uns unsere Route. Von diesem Punkt an geht’s immer gegen Süden – entlang der fantastischen Nationalparks der USA, der langgezogenen Baja California und durch das bunte Mexiko, wo wir zurzeit sind. Über 40‘000 Kilometer bisher.

Weiter wollen wir durch Zentral- und Südamerika reisen, voraussichtlich bis zum südlichsten Punkt in Ushuaia, dann hoch bis Buenos Aires (Argentinien). Stets auf und neben der berühmten „Panamericana“. Immer mal wieder „off the maps“, getreu unserem Motto. Dies solange uns Freude und Geld nicht verlassen.

Ja, wir leben unseren Traum!

unterwegs auf der Baja California, Mexiko

unterwegs auf der Baja California, Mexiko

Die Vorbereitungen

Vier Jahre haben wir uns intensiv auf diese Reise vorbereitet. Wir haben Reiseberichte gelesen, Routen studiert, gespart und das Auto zu einem Reisemobil ausgebaut. Besonders haben wir uns mit dem Thema „Navigieren unterwegs“ auseinander gesetzt und verschiedene Möglichkeiten geprüft. Unser Platz ist begrenzt, Papierkarten von allen zu bereisenden Ländern mitzuführen erschien uns als nicht sehr geeignet.

Beim Recherchieren stösst Andy auf die Karten von Open Street Map. Beim Mitzeichnen kann er sich ein Bild machen und ist von der Genauigkeit bald überzeugt. Wie aber die Karten unterwegs anzeigen? Verschiedene Reisende geben auf ihren Websites an, einen Laptop zum Navigieren mitzuführen. Aufgrund der schon beengten Platzverhältnissen und der zu erwartenden Erschütterungen durch schlechte Strassen, suchen wir nach einer anderen Alternative.

Die Lösung

Wir stossen auf LocusApp und finden mit einem gewöhnlichen Tablet einen platzsparenden Weg die Karten anzuzeigen. Auf in den Praxistest!

Der Praxistest

Kurvige Strasse in Oregon, USA

Wir finden den Weg auch im Autobahngewusel von Salt Lake City, USA

Wir prüfen Locus App in Kanada, den USA und Mexiko auf Herz und Nieren. Über 40’000 Kilometer sind wir damit gefahren und haben uns dabei bei Weitem nicht immer an die Standartrouten gehalten. Uns zieht es immer wieder an untouristische Orte, wir versuchen tief in die Natur zu kommen, wir suchen schöne Übernachtungsplätze und manchmal das Abenteuer.

Unsere Interessen sind sehr vielseitig. Millionenstädte lassen wir ebenso wenig aus, wie ein Bad in einem natürlichen Hotspring, inmitten einer Kuhweide irgendwo in den USA.

LocusApp soll sich als perfekter Partner für die „off-the-maps-Reise erweisen.

Die Tauglichkeit

Als Karten benutzen wir Vektor Karten, da wir meist nur in grossen Städten Internet haben. Wir importieren diverse Stellplatzkoordinaten von anderen Reisenden in den unterschiedlichen Formaten. Finden wir einmal selbst keinen geeigneten Platz, haben wir noch ein paar weitere Optionen. Dies gibt uns Sicherheit und erspart manchmal viel Zeit.

auf einsamer Piste auf dem Dempster Highway im Yukon, Alaska

auf einsamer Piste auf dem Dempster Highway im Yukon, Alaska

Die gefahrene Route zeichnen wir auf und stellen sie auf unsere Website www.off-the-maps.ch Neugierigen zur Verfügung, ebenso unsere Stellplätze. Was wir ebenfalls nutzen, seit wir in Mexico unterwegs sind, ist die „Zeitanzeigen/Countdown bis zum Sonnenuntergang“. Denn fahren bei Dunkelheit ist in Mexiko überhaupt nicht empfehlenswert.

Schöner Schlafplatz im San Rafael Swell, USA

Schöner Schlafplatz im San Rafael Swell, USA

Funktionen

Die neue Funktion, dass Cafés, Restaurant, Hotels aber auch Spitäler eingezeichnet werden können, ist für uns sehr hilfreich. Nicht immer haben wir Zeit und Musse eine Empfehlung aus dem Reiseführer zu suchen. Manchmal muss es einfach schnell gehen und wir sind froh, wenn wir sehen was in der Nähe ist.

unterwegs im Grand Staircase Escalante National Monument, USA

unterwegs im Grand Staircase Escalante National Monument, USA

Dass man sich nicht zum Ziel lotsen lassen kann, könnte als Nachteil gesehen werden. Für uns ist es dies, bisher nicht. Andere Reisende mit herkömmlichen Navigationsgeräten haben uns des Öftern erzählt, dass sie mitten durch eine Stadt gelotst wurden, da dies der anscheinend schnellste Weg war. Wir suchen uns den Weg selbst und können so selbst entscheiden, wo wir lang fahren. Je weiter südlich wir kommen, umso ungenauer sind ausserdem die Adressbezeichnungen.

Schöner Schlafplatz an der Ostküste der Baja California, Mexiko

Schöner Schlafplatz an der Ostküste der Baja California, Mexiko

Verbesserungsvorschlag

Die Routenaufzeichnung finden wir perfekt, da sehr präzise Einstellungen möglich sind. So zeichnen wir unsere Route sehr genau auf (alle 22m und alle 2 Sekunden), das gibt grosse Dateien und diese können nicht auf der Website angezeigt werden, dies Aufgrund zu langer Ladezeiten. Deshalb verkleinern wir diese Dateien mit Hilfe von Gpsies.com und dem Peukert-Effekt.

Schöner Schlafplatz inmitten eines Kakteenfeldes in der Baja California., Mexiko

Schöner Schlafplatz inmitten eines Kakteenfeldes in der Baja California., Mexiko

Diese Verkleinerung/Komprimierung der trx Dateien direkt in Locus, wäre sehr hilfreich

Ausblick

Wir sind noch ein paar Wochen in Mexiko unterwegs und machen uns dann auf den Weg Richtung Mittel- und Südamerika. Wir freuen uns auf weitere Erlebnisse in der Natur und sind gespannt, ob wir uns auch weiterhin auf unsere Karten verlassen können.

Sabine und Andy auf dem Bonneville Race Track, USA

Sabine und Andy auf dem Bonneville Race Track, USA

Andy Kramer&Sabine Mehmann

www.off-the-maps.ch

Share Button

Do you like Locus Map?

 Stáhnout

Comments

2

  • Great article…. I am challenged by this mapping program! It has great features and I am trying to apply them to my use…. I have to give it time, it is not all spoon fed to me.

    Enjoy Mexico, I love it, it is my home and there is so much to see and experience,

    Saludos,
    Frank

    • mstupka

      Hi Frank, thanks for your words. Hope you’ll enjoy Locus Map!